Prüfungsplan Qualifizierender Abschluss 2019

Angaben können sich noch kurzfristig ändern!

Besondere Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule

In welchen Fächern findet die Prüfung statt?

Jeder Prüfling tritt in den Fächern Deutsch (bzw. Deutsch als Zweitsprache), Mathematik, zur Projektprüfung in seinem jeweiligen Wahlpflichtfach (Wirtschaft, Soziales oder Technik) mit AWT und außerdem entweder in Englisch, PCB oder GSE an. Weiterhin wählt man zwischen den Fächern Religion, Kunst, Informatik, Buchführung oder Sport.

Englisch kann in jedem Fall auch zusätzlich gewählt werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Qualiprüfung nur in einzelnen Fächern zu absolvieren (z. B. Teilquali in Technik)! Dies wird dann im Abschlusszeugnis gesondert vermerkt!

Wie wird die Note berechnet?

Für die Qualinote zählen für Regelschüler jeweils Jahresfortgangsnote (Notenschluss: Eine Woche vor den Qualiprüfungen) und die Note in der besonderen Leistungsfeststellung, d. h. der Qualiprüfung. M-Schüler können allerdings auf die „Mitnahme“ der Jahresfortgangsnote (hier: Note im Zwischenzeugnis) verzichten, so dass für sie allein die Prüfungsnote entscheidet.

Externe Teilnehmer treten ohne Jahresfortgangsnote an.

Die Jahresfortgangsnoten und die Noten der besonderen Leistungsfeststellung werden für alle Fächer zusammengezählt und mit der jeweiligen Gewichtung multipliziert. Die erzielte Notensumme wird durch den Teiler 18 dividiert – ohne die Mitnahme der Jahresfortgangsnote wird durch 9 geteilt:

 

Prüfungsfach Jahresfortgang Prüfungsnote
Deutsch      •2 =      •2 =
Mathe      •2 =      •2 =
Englisch      •2 = schriftlich: •1

mündlich: •1

oder PCB/GSE      •2 =      •2 =
Projektprüfung •2 =
AWT      •1 =
Te/Wi/So      •1 =
Re/Eth/Ku/Info/Sp      •1 =

 

Zähle dann alle erhaltenen Noten zusammen: ________

Teile diese Summe durch 18: bzw. 9

Gesamtnote: __________

 

Der qualifizierende Hauptschulabschluss wird erreicht, wenn in den Fächern der besonderen Leistungsfeststellung eine Gesamtbewertung von mindestens 3,0 erzielt wurde; dabei bleibt die zweite Stelle nach dem Komma unberücksichtigt. Dies bedeutet, dass bis 55 Notenpunkte bestanden ist (55:18=3,05).

Bei knappem Nichterreichen der erforderlichen Gesamtbewertung (3,0) ist unter Umständen eine freiwillige mündliche Prüfung in Deutsch und/oder Mathematik möglich, die je 10 Minuten beträgt.

Notenberechnung Quali für externe Teilnehmer

Notenberechnung Quali für Schüler in Regelklassen

Notenberechnung Quali für Schüler aus M-Klassen mit Zwischenzeugnisnoten

Notenberechnung Quali für Schüler aus M-Klassen ohne Zwischenzeugnisnoten

 

Was wird geprüft?

Die Aufgaben der besonderen Leistungsfeststellung werden im Rahmen der Lehrpläne der Jahrgangsstufe 9 gestellt:

Zentral durch das Staatsministerium:

Deutsch (Wörterbuch erlaubt) (180 Min.):

  1. Sprachbetrachtung
  2. Rechtschreiben
  3. Schriftlicher Sprachgebrauch (Sachtext oder literarischer Text mit Aufgaben)

Mathematik (100 Min.):

  1. Offene Aufgaben zu Grundwissen und Kernkompetenzen (Kopfrechnen)
  2. Schriftlich zu rechnende Aufgabengruppen (mit Formelsammlung)

Englisch (90 Min):

  1. Listening Comprehension + Use of English
  2. Reading Comprehension + Text Production (mit Wörterbuch)
  3. Mündliche Prüfung durch die Schule (picture based interview, topic based talk, interpreting)

 Projektprüfung:

Bestehend aus AWT + Te/Wi/So

Schriftliche, mündliche und praktische Lerninhalte

PCB/GSE/Rk/Buchführung (60 Min.):

Schriftliche Prüfung durch die Schule (Jahresstoff!)

Sport:

Schriftlich und praktisch (1 Mannschaftssportart + 1 Individualsportart)

Informatik:

Schriftlich und Praktisch

Zeitplan

  • Schulhausinterne/Praktische Prüfungen: ab Mai 2019
  • Schriftliche Prüfungen (Hauptprüfungswoche):
  • Montag, 1. Juli 2019: Englisch
  • Dienstag, 2. Juli 2019: Deutsch
  • Mittwoch, 3. Juli 2019: Mathematik
  • Donnerstag, 4. Juli: PCB/GSE

 

Scroll to top